Deutsch English

Aktuelles

Der DHV erstellt ein Leitbild. Gemeinsam mit allen Mitgliedern wollen wir uns auf Werte, Ziele und Anliegen des Verbandes verständigen, die uns für...

Dem DHV ist es gelungen, Zusatzverträge abzuschließen, die die Arbeit der Hebammen für die Familien unterstützen und anerkennen.

Weltstillwoche vom 28.9. bis 4.10.2009: Presseerklärung des DHV, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und „Babyfreundliches Krankenhaus"...

Presseecho, Videos und Bilder vom Hebammen-Protest

Aktionen Hebammen-Protesttag am 21.09.2009

Hier finden Sie die Wahlprüfsteine und die Antworten der Parteien sowie den offenen Brief des DHV als Antwort an die Parteien.

Pressemitteilung: medica mondiale fordert energische Schritte gegen Demokratische Republik Kongo

Die Unterschriftenaktion wurde verlängert! Sommerfeste und „Tage der offenen Türen“ sollen in die Kampagne eingebunden werden.

Hebammen sind erbost über lapidare Antworten der Bundesregierung und der Parteien

Empfehlungen der Academy of Breastfeeding Medicine bezüglich des Stillens insbesondere hinsichtlich der Schweinegrippe

Equal Pay Day 2016

Equal Pay Day 2016

Frauen verdienen in Deutschland derzeit durchschnittlich 21,6 Prozent weniger als Männer. Rechnet man den Prozentwert in Tage um, arbeiten Frauen 79 Tage, vom 1. Januar bis zum 19. März 2016, umsonst.

Unter dem Motto Was ist meine Arbeit wert? wird deshalb am 19. März in ganz Deutschland auf Ungerechtigkeiten beim Entgelt für Frauen aufmerksam gemacht. 

Ein Thema auch für Hebammen – stellen Sie auch in Ihrem Kreißsaal die Frage: Was ist meine Arbeit wert? Denn Hebammen begleiten Frauen in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett – 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Und das häufig unter schlechten Arbeitsbedingungen und mit geringem Verdienst.

Buttons zum selbst herstellen:
Download Button
Download Button mit Stanzform

Zuletzt geändert am 26.08.2016