Deutsch English

Aktuelles

Zwischen Big-Data-Medizin und Re-Humanisierung

15.04.2019

Ein Interview mit der Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern

Zur Anhörung im Bundesministerium für Gesundheit zum Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Hebammenausbildung

10.04.2019

Am 9. April 2019 hat die Anhörung zum Gesetzentwurf für das neue Hebammengesetz im...

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey ist Schirmherrin des Deutschen Hebammenkongresses

09.04.2019

Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, übernimmt die...

Hebammentag 2019: DHV-Aktion und bundesweite Aktionen

Der Hebammentag am 5. Mai findet in diesem Jahr unter dem Motto „Hebammen verteidigen Frauenrechte“ statt. Der Deutsche Hebammenverband (DHV) fordert in dem Zusammenhang eine gute Geburtshilfe mit einem Geburtshilfe-Stärkungsgesetz.

Deutschlands Kreißsäle sind lebenswichtig. Frauen und Neugeborene müssen dort bestmöglich versorgt werden. Die Situation wird jedoch von Jahr zu Jahr schlechter. Die verlässliche und persönliche Betreuung einer Klinikgeburt ist in Deutschland längst ein Glücksfall, nicht die Regel.

Der Deutsche Hebammenverband fordert deshalb einen Wandel in der Geburtshilfe – damit Frauen und ihre Kinder wieder im Mittelpunkt stehen. Wir wollen eine familienorientierte, individuelle und sichere Betreuung während der Geburt, nachhaltig gesichert für die Zukunft.

Wir laden Sie herzlich zum Mitmachen bei unserer DHV-Aktion zum Hebammentag ein:

Donnerstag, 2. Mai 2019, 10 Uhr
Hebammen und Unterstützerinnen und Unterstützer fordern einen Wandel in der Geburtshilfe
Fotoaktion des Deutschen Hebammenverbands e. V.
Ort: Paul-Löbe-Allee, U-Bahnhof Bundestag, 10557 Berlin

Hebammenlandes- und Kreisverbände, Elterninitiativen sowie andere Organisationen, Gruppen und Personen haben rund um den Hebammentag deutschlandweit weitere Aktionen und Veranstaltungen geplant.

Niedersachsen

Aurich

Am 05.05.2019 tun sich Hebammen vor Ort und die Regionalgruppe Aurich der Bundeselterninitiative Mother Hood e. V. für eine gemeinsame Aktion zusammen. Wir wollen der Politik in Aurich die rote Karte zeigen.

Unter den Motti „Ein Aurich ohne Geburtshilfe ist ein Aurich ohne Zukunft!“ und „Die wohnortnahe Geburtsmöglichkeit muss erhalten bleiben!“

Treffen ist um 13:00 Uhr bei der OLB in Aurich.

Hier werden wir Unterschriften mit den Postkarten sammeln und Ende Mai der Politik übergeben.

Weitere Infos bei Tanja Gerdes, t.gerdes(at)mother-hood.de, oder bei der Kreisdelegierten Hebamme Stephanie Decker, info(at)stephaniedecker.de.

Hannover

Samstag, 4. Mai 2019
9.30 - 14 Uhr
Bahnhofstraße (vor dem Kaufhof)
30159 Hannover

Am 04. Mai 2019 planen die Kreisdelegierten mit den WeHen in Hannover einen Informationstisch in der Bahnhofstraße vor dem Kaufhof. Zwischen 9.30 und 14 Uhr wollen wir die Forderungen für eine gute Geburtshilfe den Passanten vorstellen und den internationalen Hebammentag feiern.

Sachsen

Leipzig

Sonntag, 5. Mai 2019
14 - 18 Uhr
2. Familienpicknick zum Welthebammentag 2019
im Leipzig-Clarapark (Wiese neben dem Musikpavillon)

Ihr so: Picknickkorb, Kind & Kegel
Wir so: Infos rund um Schwangerschaft & Geburt, Spielmobil, Kinderschminken, Buttons, Hoola-Hoop, Live-Musik

Flyer zum Familienpicknick
saechsischer-hebammenverband.de

Thüringen

Erfurt

Samstag, 4. Mai 2019
14 - 16 Uhr
"Lasst uns nicht im Regen stehen..."
Infostand des Hebammenlandesverbandes Thüringen e. V.
vor dem Anger 1
99084 Erfurt

Wir brauchen wieder mehr Hebammen in den Kliniken und in der ambulanten Versorgung. Unterstützen Sie uns dabei, bessere Rahmenbedingungen für unsere wichtige Arbeit zu erreichen. Wir freuen uns auf Sie! Wir fordern die künftige Landesregierung von Thüringen auf: Sichern Sie die Versorgung mit Hebammenleistungen für die Bevölkerung und unterstützen Sie ein Geburtshilfe-Stärkungsgesetz!
Lassen Sie die Thüringer Familien und ihre Hebammen nicht im Regen stehen ...

Flyer "Lasst uns nicht im Regen stehen..."
Flyer Hebammentag
hebammenlandesverband-thueringen.de

Bundesweit: Aktion mit Mini-Erzählcafés

Das Erzählcafé-Team ruft zum Hebammentag am 5. Mai zur Veranstaltung von Mini-Erzählcafés auf - und dazu, Väter verschiedener Generationen als Zeitzeugen einzuladen. "Treffe dich mit anderen Vätern, Müttern, Kindern, Hebammen – im Lieblingscafé, zuhause, auf der Parkbank – und tausche dich über deine persönlichen Erfahrungen während Schwangerschaft und Geburt aus", heißt es dazu.

Mehr Informationen finden Sie in dem Aktionsflyer und unter www.erzaehlcafe.net.

Zuletzt geändert am 18.04.2019