Deutsch English

Berufspolitik

Der Deutsche Hebammenverband mischt sich ein. Lesen Sie unsere Standpunkte und Stellungnahmen!

Meldungen

Interview mit Beleghebamme Eva Juraschko zum Vorschlag des GKV-Spitzenverbandes: "Starre Regeln bilden die Realität nicht ab"

03.04.2017

Eva Juraschko ist seit 25 Jahren Beleghebamme. Bereits seit 1998 arbeitet sie an der Frauen- und Kinderklinik St. Hedwig in Regensburg, inzwischen als leitende Hebamme. Die Klinik gehört zum Krankenhaus Barmherzige Brüder...

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

29.03.2017

Am 24. September 2017 ist es soweit: Deutschland wählt! Demnach ist es besonders wichtig, vorab Politikerinnen und Politiker für unsere Themen zu sensibilisieren. Wie wollen sich die einzelnen Parteien künftig für die...

Internationaler Hebammentag 2017: für eine gute Geburtshilfe!

27.03.2017

Der Internationale Hebammentag am 5. Mai steht dieses Jahr unter dem Motto "Midwives, Mothers and Families: Partners for Life!". Der Deutsche Hebammenverband e.V. (DHV) stellt an diesem Tag seine Auffassung zu einer guten...

Hebammen in Deutschland betreuen dreimal so viele Gebärende wie in Großbritannien oder Norwegen

21.03.2017

Hebammenverband fordert mehr Personal und eine Eins-zu-eins-Betreuung in Kreißsälen

Frauen haben Anspruch auf intensive Betreuung und eine flächendeckende Versorgung

17.03.2017

Statement von Katharina Jeschke, Präsidiumsmitglied des DHV und Verhandlungsführerin mit dem GKV-Spitzenverband

Equal Pay Day 2017: Hebammenverband fordert faire Bezahlung von Hebammenleistungen

16.03.2017

Immer noch verdienen Frauen in Deutschland weniger als Männer. 21 Prozent beträgt der Entgeltunterschied zwischen Männern und Frauen laut Statistischem Bundesamt. Aktuell müssen Frauen im Schnitt 77 Tage mehr arbeiten, um...

Krankenkassen wollen Hebammen-Belegsystem in Kliniken abschaffen

09.03.2017

Hebammenverband warnt vor massiven Kreißsaalschließungen

Das Leben von Frauen und Mädchen zählt

06.03.2017

Hebammenverband kritisiert Global Gag Rule der USA

Wir brauchen ein Umdenken in der Geburtshilfe

01.03.2017

Hebammenverband lehnt Mindestmengen in geburtshilflichen Abteilungen ab

Vorsorge für Schwangere von Hebamme und Arzt

27.01.2017

Die Bundesregierung hat aktuell auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag zur Vorsorge für Schwangere durch Hebamme und Arzt reagiert. Krankenversicherte Frauen haben laut der Antwort der...

< 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 >
Zuletzt geändert am 05.11.2018