Deutsch English

Solidarität

Aus aktuellem Anlass

Berufspolitik

Der Deutsche Hebammenverband mischt sich ein. Lesen Sie unsere Standpunkte und Stellungnahmen!

Mahnwache in Schleswig-Holstein

Die Mahnwache in Kiel auf dem Asmus-Bremer-Platz am 16.9.2010 fand bei zum Teil heftigem Sturm und Regen statt. Trotzdem sind etwas über 50 Teilnehmerinnen/er gekommen.

Mahnwache Schleswig HolsteinDie Hebammen, Hebammenschülerinnen und Frauen haben bei Kälte und Nässe 1 1/2 Stunden ausgeharrt, und die Aktion unterstützt. Funk, Fernsehen und Presse waren vor Ort.

 

 

Mahnwache Schleswig Holstein

Weitere Unterstützung hatten wir durch Marion Sellier, Wolfgang Baasch und Bernd Heinemann von der SPD, die auch den Antrag an den Landtag in Kiel auf "Erhalt der freiberuflichen wohnortnahen Geburtshilfe" gestellt haben, der am 30.9.2010 im Sozialausschuß des Landtages wieder auf der Tagesordnung steht und Ranka Prante von "Die Linke".

Margret Salzmann
1. Vorsitzende Hebammenverband S-H e.V.

Zuletzt geändert am 15.11.2022