Deutsch English

Berufspolitik

Der Deutsche Hebammenverband mischt sich ein. Lesen Sie unsere Standpunkte und Stellungnahmen!

Bundeskanzlerin Merkel eröffnet ersten Deutschen Pflegetag

Der Deutsche Pflegerat und Partner organisieren im Januar 2014 erstmals einen Deutschen Pflegetag in Berlin. Genau genommen sind es drei Tage: der 23., 24. und der 25. Januar 2014. Erwartet werden 2000 Fachkräfte der Pflege- und Gesundheitsbranche. Auch für Hebammen ist die Tagung interessant: Denn es geht darum, die Herausforderung Pflege und der Gesundheitsvorsorge wieder in den Fokus der gesellschaftlichen und politischen Debatte zu rücken. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird die Eröffnungsrede halten.

Beleuchtet werden unter anderem die Themenschwerpunkte Qualifikationsentwicklung und neue Berufsstrukturen, Frühe Förderung von Familien mit Kindern  und der Hebammen-Expertinnenstandard zur physiologischen Geburt. Zu letzterem findet am 24. Januar von 14-16 Uhr ein Programmteil statt.

Der Kongress, der ab 2014 jedes Jahr stattfinden wird, soll sich zur zentralen Plattform für alle Beteiligten zum Thema Pflege und Hebammenwesen entwickeln. Er fördert nicht nur den notwendigen interdisziplinären Dialog und fachlichen Austausch zwischen Entscheidern in Politik, Wirtschaft und Bildung, Managern in der Pflegebranche, beruflich Pflegenden aller Versorgungsbereiche, Hebammen und pflegenden Angehörigen, sondern dient auch als Impulsgeber in Gesellschaft und Politik.

Die Teilnahmegebühren betragen 98 Euro für eine Tageskarte (ermäßigt 85 Euro) und 170 Euro für zwei Tage (ermäßigt 150 Euro). DHV-Mitglieder zahlen den ermäßigten Beitrag, weil der DHV Mitglied im Deutschen Pflegerat ist. Eine Anmeldung ist seit Oktober möglich. Die Kongresseröffnung am 23. Januar ist in den Tageskarten enthalten. Die Workshops sind teilweise kostenfrei, teilweise extra kostenpflichtig.

Weitere Informationen:
Faltblatt
www.deutscher-pflegetag.de

Zuletzt geändert am 02.11.2021