Deutsch English

Umfrage zum Umgang mit Intersexualität

13.01.2016

Im Auftrag für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) erstellt das Deutsche Institut für Menschenrechte ein Gutachten zum Thema „Geschlecht im Recht - Status Quo & Entwicklung von Regelungsmodellen zur Anerkennung und zum Schutz von Geschlechtsidentität“.

Um die Praxiserfahrung und Sichtweisen von Hebammen bzw. Entbindungspflegern bei der Erarbeitung von Regelungsvorschlägen für den Umgang mit intergeschlechtlichen Kindern berücksichtigen zu können, werden diese gebeten an einer Online-Befragung teilzunehmen.

Dadurch haben Hebammen die Möglichkeit ihre Perspektive für den Umgang mit Neugeborenen, die weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugeordnet werden können, einzubringen und an dem Prozess der Erarbeitung neuer Regelungsmodelle teilzuhaben. Für die Beantwortung der Fragen gibt es keine Voraussetzungen, d.h. sie richtet sich explizit an alle Hebammen und Entbindungspfleger, auch wenn sie selbst keine Erfahrung mit intergeschlechtlichen Kindern gemacht haben!

Die Beantwortung des Fragebogens dauert 5-10 Minuten. Alle Angaben sind anonym. Die Antworten können also nicht persönlich zugeordnet werden.

Zusätzliche qualitative Befragung
Wenn Sie seit dem 1.11.2013 Geburtshilfe bei einem Kind geleistet haben, das intergeschlechtlich ist und/oder dessen Geschlecht auf der Geburtsanzeige als nicht feststellbar angegeben wurde, würden wir Sie gerne (zusätzlich) für ein ca. 45-minütiges Interview gewinnen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Greta Schabram unter: schabram@institut-fuer-menschenrechte.de

oder telefonisch unter: 030 25 93 59 – 468.

Vielen Dank!

Kontakt:
Greta Schabram

Deutsches Institut für Menschenrechte
Menschenrechtspolitik Inland/Europa
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Zimmerstraße 26/27
10969 Berlin

 

Telefon   030 25 93 59 - 468
Telefax   030 25 93 59 59
E-Mail   schabram(at)institut-fuer-menschenrechte.de

Deutsches Institut für Menschenrechte: Geschlechtervielfalt im Recht


Zuletzt geändert am 22.05.2017