Deutsch English

Berufspolitik

Der Deutsche Hebammenverband mischt sich ein. Lesen Sie unsere Standpunkte und Stellungnahmen!

Erhöhung der Betriebskostenpauschalen ab dem 1. Januar 2019

12.12.2018

Kurz vor Jahresende gibt es gute Neuigkeiten für freiberufliche Hebammen: Ab dem 1. Januar 2019 werden die Betriebskostenpauschalen (BKP) bei ambulanten Geburten in von Hebammen geleiteten Einrichtungen (HgE) für Geburtshäuser von 707 € auf 804 € erhöht.

Ursula Jahn-Zöhrens, Beirätin für den Freiberuflichenbereich (Foto: Deutscher Hebammenverband, Fotograf: Hans-Christian Plambeck)

Für die Ermittlung der zukünftigen Höhe der BKP wurde zu Beginn dieses Jahres eine Arbeitsgruppe eingerichtet, in der der GKV-Spitzenverband, das Netzwerk der Geburtshäuser und der Deutsche Hebammenverband (DHV) in aufwändiger Arbeit die verschiedenen Anteile berechnet und diskutiert haben. Der DHV wurde von Daniela Erdmann vertreten, die mit großer Sachkenntnis die Interessen der Kolleginnen in den HgEs vertreten hat.

"Dieser Arbeitsgruppe und der konstruktiven Zusammenarbeit ist letztlich auch das gute Ergebnis, das am 19. November 2018 in der Verhandlungssitzung verabschiedet werden konnte, zu verdanken", sagte Ursula Jahn-Zöhrens, Beirätin für den Freiberuflichenbereich im Deutschen Hebammenverband. "Ich freue mich, dass wir mit dieser Erhöhung einen Schritt geschafft haben für die Verbesserung der Situation der freiberuflichen Kolleginnen und besonders auch zur Stabilisierung der Geburtshäuser."


Zuletzt geändert am 05.11.2018