Deutsch English

Berufspolitik

Der Deutsche Hebammenverband mischt sich ein. Lesen Sie unsere Standpunkte und Stellungnahmen!

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey ist Schirmherrin des Deutschen Hebammenkongresses

09.04.2019

Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, übernimmt die Schirmherrschaft des Deutschen Hebammenkongresses.

Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Foto: © Bundesregierung/Jesco Denzel)

Das Thema Geburtshilfe geht uns alle an. Der Deutsche Hebammenverband freut sich deshalb ganz besonders, dass Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Schirmherrschaft des Deutschen Hebammenkongresses übernimmt und somit noch einmal die Bedeutung dieses wichtigen Themas unterstreicht.

„Die Schwangerschaft und Geburt eines Kindes ist eine Zeit voller Vorfreude und Glück, aber auch vieler Fragen und Unsicherheit. In dieser Zeit stehen Hebammen werdenden Müttern und jungen Familien mit ihrer Erfahrung, Kompetenz und viel Einfühlungsvermögen zur Seite“, schreibt Dr. Franziska Giffey in ihrem Grußwort zum 15. Deutschen Hebammenkongress. Hebammenhilfe sei Hilfe von Frauen für Frauen – und damit nicht nur lebenswichtig, sondern auch frauenpolitisch von Bedeutung. „Liebe Hebammen, Ihren Berufsstand braucht es immer. Sie geben Frauen Kraft und Zuversicht. Sie machen Frauen stark. Und Sie bieten Frauen nicht zuletzt eine Wahl, wo und auf welche Art und Weise sie ihr Kind zur Welt bringen: ‚Hebammenwissen macht´s möglich‘.“

„Hebammenwissen macht’s möglich“ lautet das Motto des diesjährigen Hebammenkongresses. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten drei Tage voller Diskussionen, Austausch und Weiterbildung mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten über die vielfaltigen aktuellen Fachthemen und Hebammenwissen. Außerdem geht es darum, einen gemeinsamen Blick in die Zukunft zu werfen und über Visionen für die künftige Hebammenarbeit zu sprechen.

Der größte Hebammenkongress Europas findet vom 27. bis zum 29. Mai 2019 in Bremen statt.


Zuletzt geändert am 07.08.2019