Deutsch English

Berufspolitik

Der Deutsche Hebammenverband mischt sich ein. Lesen Sie unsere Standpunkte und Stellungnahmen!

Offener Brief der Hebammenverbände zur Akademisierung des Hebammenberufs

23.08.2019

Der Gesetzesentwurf zum Hebammenreformgesetz (HebRefG) stößt auf breite Zustimmung, nicht nur bei unseren Kolleginnen und zukünftigen Absolventinnen, sondern auch bei unseren europäischen Kolleginnen und internationalen Hebammenverbänden.

Deutscher Bundestag. Foto: pixelio/Matthias-Bucks

Die deutsche Hebammenausbildung mit der Akademisierung aufzuwerten und auf europäisches Niveau zu heben, wird als wegweisend für zukünftige „klassische Frauenberufe“ in Deutschland z.B. in der Pflege- oder Physiotherapie wahrgenommen. Aus diesem Grund  möchten wir Hebammenvertreterinnen die Gelegenheit nutzen, auf die Behauptungen im offenen Brief der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), des Berufsverbands der Frauenärzte (BVF) vereint im German Board and College of Obstetrics and Gynecology (GBCOG) vom 15. Juli 2019 zu reagieren und diese mit folgendem offenen Brief richtigzustellen.  

zum Download des Offenen Briefes (PDF) 


Zuletzt geändert am 07.08.2019