Deutsch English

Berufspolitik

Der Deutsche Hebammenverband mischt sich ein. Lesen Sie unsere Standpunkte und Stellungnahmen!

Neue Leitlinie zum Kaiserschnitt veröffentlicht

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. ist die neue S3-Leitlinie „Sectio“ veröffentlicht worden.

Eine Sectio ist die weltweit häufigste Operation bei Frauen. Die Häufigkeit dieses Eingriffs nimmt weltweit stetig zu. In Deutschland kommt beispielsweise fast jedes dritte Kind durch einen Kaiserschnitt auf die Welt.

Der Deutsche Hebammenverband e. V. (DHV) bedankt sich für die Möglichkeit der Mitarbeit an der neuen S3-Leitlinie. Dass Gremien für Erarbeitung der Leitlinien zur Geburtshilfe paritätisch mit allen relevanten Fachgruppen und Interessenvertreter*innen besetzt sind, ist von großer Bedeutung.

Besonders wichtig und hervorzuheben ist, dass den Kliniken durch diese Leitlinie eine verbindliche Orientierung zur Sectio vorliegt, die nach hauseigenen Standards angepasst werden kann. Der DHV bewertete die Pflicht zur Beratung und Information, um der Frau eine informierte Entscheidung zu ermöglichen, als besonders gelungen.

Außerdem möchte der DHV besonders auf Punkt 6.3. aufmerksam machen, bei dem der Verband Dissens erklärt hat. Der DHV teilt nicht die Auffassung, dass eine Frau nach einer Sectio eine dauerhafte CTG-Überwachung benötigt. Dies hat der Verband bei der Erarbeitung ausführlich begründet.

Hier geht es zur Leitlinie:
https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/015-084.html

Zuletzt geändert am 21.08.2020