Deutsch English

Pressestelle

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin 

 

 

Einladung zur Pressekonferenz am 3. Mai 2018

25.04.2018

Die Geburtshilfe in Deutschland steht aktuell vor großen Herausforderungen. Eine flächendeckende Versorgung mit Hebammenhilfe ist, gerade auch vor dem Hintergrund steigender Geburtenzahlen, nicht in Sicht. Die Arbeitssituation von Hebammen ist schwierig und mit der Akademisierung der Hebammenausbildung, die laut einer EU-Richtlinie bis Januar 2020 umgesetzt sein muss, steht dem Beruf eine der größten Reformen der letzten Jahrzehnte bevor.

Der Deutsche Hebammenverband möchte anlässlich des Internationalen Hebammentages am 5. Mai mit Ihnen über die aktuelle Situation von Hebammen und die künftigen Herausforderungen für den Berufsstand sprechen.

Der Internationale Hebammentag findet jedes Jahr am 5. Mai statt und thematisiert die Arbeit von Hebammen und ihre Bedeutung für die Gesellschaft.

Wir möchten Sie herzlich einladen:

Donnerstag, 03. Mai 2018, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr:

Pressekonferenz des Deutschen Hebammenverbands e. V.
anlässlich des Internationalen Hebammentags am 5. Mai

Ort:
Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 0107,
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardstraße 55, 10111 Berlin

Einladung als PDF-Datei, inklusive Antwortformular


Kontakt und weitere Informationen:

Deutscher Hebammenverband e. V.
Nina Martin, Robert Manu

Pressestelle
Telefon: 030/394067730
E-Mail: presse(at)hebammenverband.de


Zuletzt geändert am 18.10.2019