Deutsch English

Pressestelle

DHV-Büro Berlin
Lietzenburger Straße 53
10719 Berlin

Telefon: 030 3940 677 30

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin 

 

Bundessprecherinnen der JuWeHen gewählt

Die JuWeHen, die im Januar 2021 gegründete Jungorganisation des Deutschen Hebammenverbandes, haben ihre ersten offiziellen Bundessprecherinnen gewählt.

Neben den sechs bundesweit Verantwortlichen wählten die jungen und werdenden Hebammen zudem am Sonntag, 9. Mai 2021 auch die Sprecherinnen und Vertreterinnen in den Regionen.

Als Bundessprecherinnen gewählt wurden Carla Duvenhorst, Lea Finster, Lena Korzendorfer, Karla Laitko, Julia Minninger und Nadja Spataro. „Wir freuen uns sehr auf die kommende Zeit und das gemeinsame Arbeiten und Kennenlernen mit dem DHV und allen JuWeHen. Wir sind gespannt auf die Aufgaben und Herausforderungen auf unserem Weg als frischgegründete Jungorganisation, denen wir mit Motivation und Tatendrang gemeinsam begegnen werden! Zu guter Letzt noch ein großes Dankschön an alle die sich bisher an der Arbeit der JuWeHen beteiligt haben: Ihr seid die Besten!“, so die Bundessprecherinnen kurz nach der Wahl.

Die Bundessprecherinnen werden aktiv in die berufspolitische Arbeit des Verbandes eingebunden und haben Mitspracherecht in den Gremien. „Der DHV möchte junge und werdende Hebammen mehr einbinden. Wie können wir sie besser unterstützen? Und wie blicken die jungen und werdenden Kolleginnen auf die Berufspolitik, was beschäftigt sie? Wir sehen in der Zusammenarbeit einen großen Mehrwert für den gesamten Verband“, so Yvonne Bovermann, Beirätin für den Bildungsbereich.

In den sechs Regionen konnten zudem maximal zwei Sprecherinnen und drei Stellvertreterinnen gewählt werden. Sie können in den Regionen ihre Themenschwerpunkte setzen und in engen Austausch mit den JuWeHen vor Ort und mit den Landesvorsitzenden treten.

Die Regionssprecherinnen und Vertreterinnen sind:
Für die Region 1 (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen)

Lea Finster (Sprecherin); Madita Lüth (Sprecherin)
Julia Minninger (Stellvertreterin); Charlotte Kahnt (Stellvertreterin); Livia Wübker (Stellvertreterin)

Region 2 (Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin)

Karla Laitko (Sprecherin); Nina Negi (Sprecherin)
Luisa Strunk (Stellvertreterin)

Region 3 (Nordrhein-Westfalen, Hessen)

Sarah Klein (Sprecherin); Rike Dillmann (Sprecherin)
Esther Müller (Stellvertreterin); Sophie Bettray (Stellvertreterin); Darina Beckmann (Stellvertreterin)

Region 4 (Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen)

Carla Duvenhorst (Sprecherin); Sarah Wolke (Sprecherin)

Region 5 (Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg)

Nadja Spataro (Sprecherin); Romina Kahlert (Sprecherin)

Region 6 (Bayern)

Lena Korzendorfer (Sprecherin); Sabine Kühnhackl (Sprecherin); Simone Freitag (Stellvertreterin)

Der Deutsche Hebammenverband gratuliert allen Gewählten, wünscht viel Freude und Elan bei der Arbeit und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit!

Rückblick

Die Gründung der AG Junge Hebammen auf der Bundesdelegiertentagung (BDT) 2019 setzte den Startpunkt für das Engagement der jungen Kolleg*innen. Die Idee, daraus eine eigene Jungorganisation unter dem Dach des DHV zu gründen, brachte Yvonne Bovermann, DHV-Beirätin für den Bildungsbereich, ein. Hintergrund war der beiderseitige Wunsch, die Bedürfnisse der Hebammen in Ausbildung, im Studium und am Berufsanfang herauszustellen und ihnen eine berufspolitische Stimme an der Basis, in den Gremien des DHV und nach außen zu geben. 

Seit Anfang des Jahres 2020 entwickelte eine Arbeitsgruppe des DHV zusammen mit dem bisherigen Bundesrat der werdenden Hebammen die Rahmenbedingungen einer Jungorganisation. So entstanden im Laufe der vergangenen Monate die Rahmenbedingungen dieser neuen Organisation innerhalb des Verbandes. Dazu gehörte unter anderem, dass die Jungorganisation in der neuen Satzung des DHV vertreten ist und ein Stimmrecht in den Gremien des DHV hat. Im Januar 2021 wurde die Organisation unter dem Namen JuWeHen offiziell gegründet.

Ausblick 

Die JuWeHen unterstützen Hebammen in Ausbildung, Studium und Berufsanfang, entwickeln berufspolitische und berufsfachliche Positionen und vertreten diese innerhalb des Verbandes und nach außen. Mit der Wahl der Sprecher*innen gehen die JuWeHen einen weiteren Schritt in der aktiven Mitgestaltung in ihrer berufspolitischen Zukunft. Jetzt gilt es, Unterstützung und Support aufzubauen, und sich in den Regionalgruppen und im DHV stark zu vernetzen.

 

Zuletzt geändert am 25.11.2020