Deutsch English

Pressestelle

Nina Martin
(Leiterin Kommunikation und Pressearbeit)

Robert Manu
(Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin

Pressespiegel

Geburtshilfe in Simmerath gerettet: Babys können hier weiterhin auf die Welt kommen

02.07.2018

Die Geburtshilfe in der Eifelklinik St. Brigida bleibt bestehen, im Simmerather Krankenhaus können auch in Zukunft Babys zur Welt kommen. Diese frohe Botschaft verkündete am Wochenende Leonie Ottmer von der Pressestelle der...

Zu wenige Hebammen in NRW

27.06.2018

Viele schwangere Frauen werden nicht von Hebammen begleitet. Zu diesem Ergebnis kommt ein am Dienstag (26.06.2018) vorgestellter Report der AOK für das Rheinland und Teile des Ruhrgebiets. Von Christian Wolf (WDR aktuell, 26....

Warum Ärzte bei Geburten häufiger eingreifen als nötig

09.06.2018

Ärzte greifen häufig bei Geburten ein, ohne dass es medizinisch notwendig wäre. Aus Angst, sagen Experten und fordern ein Umdenken. Von Laura Réthy (Hamburger Abendblatt, 9. Juni 2018)

Hebammen an Hochschulen?

01.06.2018

Der Mangel an Hebammen in Niedersachsen und insbesondere im Nordwesten nimmt immer weiter zu. Viele Stellen sind unbesetzt. So ergab eine Umfrage des Picker Instituts im Auftrag des Deutschen Hebammenverbandes im Jahr 2015, dass...

23 Prozent mehr Ausbildungsplätze für Hebammen

24.05.2018

Der Deutsche Hebammenverband hat nachgefragt: Bis Ende des Jahres sollen rund 570 neue Ausbildungsplätze und 90 zusätzliche Studienplätze geschaffen werden. "Hebammen werden dringend gebraucht. Wir freuen uns deshalb, dass...

Hebammen gleichzeitig schwanger: Klinik schließt Kreißsaal

22.05.2018

Die Helios-Klinik in Überlingen (Bodenseekreis) hat den Kreißsaal für mehrere Wochen geschlossen, weil drei von acht Hebammen schwanger sind. Sobald die Schwangerschaft bekannt wird, gilt für Hebammen ein Beschäftigungsverbot,...

Hebammenverband fordert bessere Arbeitsbedingungen

08.05.2018

Die Geburtshilfe ist in der Krise und vielerorts fehlen Hebammen. Der Deutsche Hebammenverband (DHV) fordert daher bessere Ausbildung- und Arbeitsbedingungen für Hebammen, um die Qualität in der Geburtshilfe zu sichern....

Welthebammentag - Zehn Daten zu Hebammen in Deutschland

05.05.2018

Der Deutsche Hebammenverband beklagt die schlechte Situation in der Geburtshilfe. Zehn Fakten zur Hebammenversorgung in Deutschland. (ZDF online, 5. Mai 2018)

Krise im Kreißsaal - Eine Hebamme für fünf Frauen

05.05.2018

Seit 1992 ist der 5. Mai der Internationale Tag der Hebamme. Genützt hat das den Hebammen in Deutschland wenig: Ihre berufliche Situation hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert – wie Susanna Rinne-Wolf vom...

Hebammen-Mangel in deutschen Kreißsälen

04.05.2018

Wir haben immer mehr Geburten in Deutschland und immer weniger Geburtsstationen. Ein großes Problem, das am Ende vor allem Frauen trifft. Susanna Rinne-Wolf im Interview (ZDF, heute plus, 4. Mai 2018)

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>
Zuletzt geändert am 10.07.2018