Deutsch English

Pressestelle

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin

Pressespiegel

Meldungen in der Presse zum DHV und seinen Themen

Hebammen müssen künftig studieren

08.11.2019

Der Bundesrat ebnet den Weg für das Hebammenstudium. Auch in Deutschland gelten künftig europäische Standards.

Konflikt um Hebammen-Gesetz

07.11.2019

Die Ausbildung von Geburtshelferinnen soll an Universitäten verlagert werden. Jetzt stellen sich die Länder quer, weil sie nicht zahlen wollen.

Grüne fordern Kulturwandel in der Geburtshilfe

26.09.2019

Heute entscheidet der Bundestag über die Akademisierung der Hebammenausbildung. Die Grünen fordern Nachbesserungen im Gesetzentwurf.

Hebammenverband pocht auf gute Beratung

19.09.2019

DHV-Präsidiumsmitglied Andrea Ramsell äußert sich im SWR zu pränatalen Bluttests als Kassen-Leistung: „Unsere große Sorge ist, dass das Prinzip, guter Hoffnung zu sein, dass Schwangerschaft als etwas Normales betrachtet wird,...

Eine Wissenschaft für sich

12.08.2019

Als weise Frauen gaben Hebammen früher ihr Wissen über Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett weiter. Der Beruf ist bis heute fast ausschließlich in Frauenhand, hat sich aber in vieler Hinsicht verändert und professionalisiert....

Warum es so schwer ist eine Hebamme zu finden

06.08.2019

40 Versuche und nur Absagen: Eine geeignete Hebamme zu finden ist in vielen Städten fast unmöglich. Und die Versorgungslücken könnten noch größer werden. Kann die Akademisierung des Berufes ein Ausweg aus der Misere sein?

Hebammen mit Bachelortitel: Höhere Weihen

04.07.2019

Ein duales Studium soll für Hebammen bald Pflicht werden. Das bringt Geburtshelferinnen mit klassischer Ausbildung und Lehrkräfte in Bedrängnis. Von Christiane Bertelsmann (sueddeutsche.de, 4. Juli 2019)

Auch im Saarland: Hebammen erobern die Hochschulen

30.06.2019

Der Bund strebt eine Akademisierung der Geburtshilfe an. Auch in Saarbrücken soll es ein Studienangebot geben. Von Janika Petersohn (Saarbrücker Zeitung, 30. Juni 2019)

Es gibt so viele Hebammen wie noch nie – und trotzdem zu wenige

10.06.2019

Die Karlsruher Hebamme Franziska Fery kann sich vor Aufträgen kaum retten. Bundesweit steigt die Zahl der Hebammen. Und dennoch suchen viele Frauen erfolglos. DHV-Präsidentin Ulrike Geppert-Orthofer sieht eine Parallele zum...

"198,64 Euro für eine Geburt sind viel zu wenig": ZDF-Interview mit DHV-Präsidentin Ulrike Geppert-Orthofer

27.05.2019

Zu wenig Personal, geringe Entlohnung: Der Stellenwert der Hebammen müsse "unbedingt erhöht werden", fordert Verbandspräsidentin Geppert-Orthofen. Spahns Reformpläne begrüßt sie. ZDF heute/heute.de (27. Mai 2019)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >
Zuletzt geändert am 05.09.2019