Deutsch English

Pressestelle

Nina Martin
(Leiterin Kommunikation und Pressearbeit)

Robert Manu
(Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin

Pressespiegel

Meldungen in der Presse zum DHV und seinen Themen

Mehr Hebammen, mehr Kreißsäle - Berlin investiert für Babys

21.03.2018

Werdende Eltern in Berlin suchen teils verzweifelt nach einer Hebamme. Ein Programm soll die Lage bei der Geburtshilfe entschärfen. Von Lorenz Vossen (Berliner Morgenpost, 21. März 2018)

Alles andere als kinderleicht

20.03.2018

Groß sind die Probleme in der überlasteten Geburtshilfe. Um sie zu lösen, hat der Berliner Senat nun ein Aktionsprogramm beschlossen. Von Helena Wittlich (Der Tagesspiegel, 20. März 2018)

Frau klagt über rabiates Krankenhauspersonal in Kölner Kreißsaal

19.03.2018

Für eine Kölnerin wurde die Geburt ihres dritten Kindes zu einem traumatischen Erlebnis - weil sie sich vom Krankenhauspersonal bedrängt, gedemütigt und verletzt fühlte. Wie weit verbreitet ist die "Gewalt im Kreißsaal"?...

Allein auf weiter Flur

18.03.2018

Immer mehr Schwangere finden keine Hebamme – Überlastung und Unzufriedenheit machen dem Berufsstand zu schaffen. Von Sarah Trinler (Badische Zeitung, 18. März 2018)

Hebamme dringend gesucht

18.03.2018

Viele Jahre lang wurde das Problem verschleppt und Hebammen zu schlecht bezahlt. Jetzt zeigen sich die drastischen Folgen. Von Susanne Leinemann (Berliner Morgenpost, 18. März 2018)

"Ich studiere Hebamme"

13.03.2018

Einer der ältesten Frauenberufe der Welt wird zum akademischen Fach. Von Adrienne Kömmler (Berliner Morgenpost, 13. März 2018)

WHO-Richtlinie gibt Gebärenden mehr Rechte

16.02.2018

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Trend zu immer mehr medizinischen Interventionen während der Geburt kritisiert. In vielen Fällen sei das überflüssig und könne Mutter oder Kind gefährden, teilt die Organisation mit....

Geburten in Köln - Viele Babys, viel zu wenige Hebammen

16.02.2018

Eigentlich ist es ein Grund zur Freude: Die Geburtenzahlen steigen seit Jahren, die Kölner Geburtskliniken sind beliebt, nicht nur bei Eltern mit Wohnsitz in der Stadt, sondern auch bei Familien aus dem Umland. Doch Experten...

Berliner Aktionsprogramm für verbesserte Geburtshilfe

06.02.2018

Berlin erlebt einen Babyboom - doch die nötige Infrastruktur fehlt: Kreißsäle weisen Gebärende ab, Babys kommen auf Parkplätzen zur Welt, es fehlen Hebammen für die Nachsorge. Der Runde Tisch Geburtshilfe hat nun ein...

Alleingelassen in der großen Klinik

30.01.2018

Die Erfahrungen von Müttern im Kreißsaal und auf der Wöchnerinnenstation sind umso negativer, je größer die Klinik ist. Das zeigt eine Studie, in der das gemeinnützige Picker-Institut 9600 junge Mütter befragte, die der...

< 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 >
Zuletzt geändert am 12.12.2018