Deutsch English

Pressestelle

Nina Martin
(Leiterin Kommunikation und Pressearbeit)

Robert Manu
(Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin

Pressespiegel

Meldungen in der Presse zum DHV und seinen Themen

Sehenswert: Die TV-Reportage "Hebamme dringend gesucht"

18.02.2019

In ihrer sehenswerten Reportage „Re: Hebamme dringend gesucht“ (Arte, Montag, 19.40 Uhr) sucht Filmautorin Antje Büll nach einem Ausweg aus dem Dilemma, dass bei stetig steigender Geburtenrate in Deutschland immer mehr Hebammen...

Interview: „Der Hebammen-Mangel droht sich noch massiv zu verstärken"

11.02.2019

Bayern braucht dringend mehr Hebammen. Mechthild Hofner, die neue Vorsitzende des Hebammen-Verbands, hat konkrete Vorschläge, die sofort wirksam wären. Von Daniela Hungbaur (Augsburger Allgemeine, 11. Februar 2019)

Hebammen unter Druck: Das „Wunder der Geburt“ ist meist harte Arbeit

07.02.2019

Auch in Rheinland-Pfalz gibt es Probleme bei der Betreuung durch Hebammen – ein „Runder Tisch“ soll Lösungen finden. (Pfälzischer Merkur, 7. Februar 2019)

Hebammenverband kritisiert zögernde Vorbereitungen auf Akademisierung

16.01.2019

Der Deutsche Hebammenverband (DHV) hat die Politik daran erinnert, dass laut einer Richtlinie der Europäischen Union (EU) die Hebammenausbildung auch in Deutschland an die Hochschulen überführt werden muss. Das...

Hebammen an die Uni: Mehr Geld und Nachwuchs?

11.01.2019

Familien oder Paare, die ein Kind erwarten, müssen sich extrem früh um eine Hebamme bemühen - von ihnen gibt es nämlich nicht genug. Zum Jahresende mussten in Niedersachsen sogar an zwei Kliniken die Geburtsstationen ganz...

Hebammen protestieren mit Postkarten | Mein lieber Jens!

19.12.2018

Die Situation der Hebammen in Deutschland ist prekär. Aktivist*innen demonstrieren dagegen – indem sie Jens Spahn Postkarten schicken. (taz, 19. Dezember 2018)

Gründerzuschuss: Hebammen bekommen bald 5.000 Euro mehr

03.12.2018

In Bayern gibt es mehr Babys, aber weniger Hebammen – bei vielen Schwangeren und Müttern sorgt das für Kummer. Jetzt soll ein 5.000-Euro-Zuschuss der Staatsregierung den Beruf attraktiver machen. (BR, 3. Dezember 2018

Kindern auf die Welt helfen im Akkord

29.11.2018

Benjamin Lassiwe berichtet von der Bundesdelegiertentagung des DHV in Berlin.

Hebammenverband plädiert für Stärkung der Geburtshilfe

29.11.2018

Der Deutsche Hebammenverband fordert von der Bundesregierung mehr Engagement für die von der Europäischen Union vorgesehene Akademisierung ihres Berufes. Es sei mittlerweile absehbar, dass es Deutschland nicht schaffe, die von...

MDR aktuell auf der Bundesdelegiertentagung

29.11.2018

Die Nachrichtensendung MDR aktuell berichtete über die Bundesdelegiertentagung des Deutschen Hebammenverbandes. Im Fokus der Berichterstattung steht die alarmierende Situation in deutschen Kreißsälen. Sehen Sie den Bericht ab 09...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >
Zuletzt geändert am 12.12.2018