Deutsch English

Pressestelle

Nina Martin
(Leiterin Kommunikation und Pressearbeit)

Robert Manu
(Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin

Bitte beachten Sie: Vom 24. Dezember 2018 bis zum 2. Januar 2019 sind wir an den Werktagen nur per E-Mail erreichbar.

Pressespiegel

Meldungen in der Presse zum DHV und seinen Themen

Trend "Vaginal Seeding": Was bringt die Bakteriendusche fürs Baby?

18.07.2018

Ein neuer Trend soll das Immunsystem von Kaiserschnitt-Kindern stärken. DHV-Präsidiumsmitglied Susanne Steppat fordert Studien über das so genannte Vaginal-Seeding. Stern Online berichtet ausführlich über das Thema. (Stern...

Trainings sollen Hebammen besser auf Notfälle vorbereiten

17.07.2018

Mit regelmäßigen Simulationstrainings wappnet sich das Kreißsaalteam des Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums in Berlin auf eventuelle Notfälle. Dafür gab es eine Auszeichnung des Deutschen Hebammenverbandes. (Der Tagesspiegel,...

Schlimme Erfahrungen im Kreißsaal – Frauen brechen ihr Schweigen

17.07.2018

Seit Jahren fordert der Deutsche Hebammenverband ein Umdenken in der Geburtshilfe und mehr Personal, um unter anderem die physiologische Geburt zu fördern und die Zahl von Interventionen ohne medizinische Notwendigkeit zu senken....

Berliner Team gewinnt Hebammen-Preis

13.07.2018

Mit bis zu 190 Geburten im Jahr pro Hebamme ist die personelle Situation in Berlin besonders prekär. Von Lola Zeller (Neues Deutschland, 13. Juli 2018)

Mehr Geburten in Hamburg – aber zu wenige Hebammen

12.07.2018

Tausende Hamburger Mütter suchen vergeblich Wochenbettbetreuung. Asklepios reagiert auf Problem und bildet Fachkräfte aus. Von Elisabeth Jessen (Hamburger Abendblatt, 12. Juli 2018)

Hebammen beklagen Stress in Kliniken: zu wenig Personal

12.07.2018

Steigende Geburtenzahlen und knappes Personal: Viele angestellte Hebammen in Berlin und Deutschland sind mit ihrem Arbeitsalltag in Kliniken unzufrieden. (dpa, Süddeutsche.de, 12. Juli 2018)

Bericht in der RBB Abendschau

12.07.2018

Der Deutsche Hebammenverband verleiht dem Auguste-Viktoria- Klinikum eine Auszeichnung. (RBB Abendschau, 12. Juli 2018)

Geburtshilfe in Simmerath gerettet: Babys können hier weiterhin auf die Welt kommen

02.07.2018

Die Geburtshilfe in der Eifelklinik St. Brigida bleibt bestehen, im Simmerather Krankenhaus können auch in Zukunft Babys zur Welt kommen. Diese frohe Botschaft verkündete am Wochenende Leonie Ottmer von der Pressestelle der...

Zu wenige Hebammen in NRW

27.06.2018

Viele schwangere Frauen werden nicht von Hebammen begleitet. Zu diesem Ergebnis kommt ein am Dienstag (26.06.2018) vorgestellter Report der AOK für das Rheinland und Teile des Ruhrgebiets. Von Christian Wolf (WDR aktuell, 26....

Warum Ärzte bei Geburten häufiger eingreifen als nötig

09.06.2018

Ärzte greifen häufig bei Geburten ein, ohne dass es medizinisch notwendig wäre. Aus Angst, sagen Experten und fordern ein Umdenken. Von Laura Réthy (Hamburger Abendblatt, 9. Juni 2018)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >
Zuletzt geändert am 12.12.2018