Deutsch English

Pressestelle

Nina Martin
(Leiterin Kommunikation und Pressearbeit)

Robert Manu
(Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin

Pressespiegel

Meldungen in der Presse zum DHV und seinen Themen

Hebammenverband fordert bessere Arbeitsbedingungen

08.05.2018

Die Geburtshilfe ist in der Krise und vielerorts fehlen Hebammen. Der Deutsche Hebammenverband (DHV) fordert daher bessere Ausbildung- und Arbeitsbedingungen für Hebammen, um die Qualität in der Geburtshilfe zu sichern....

Welthebammentag - Zehn Daten zu Hebammen in Deutschland

05.05.2018

Der Deutsche Hebammenverband beklagt die schlechte Situation in der Geburtshilfe. Zehn Fakten zur Hebammenversorgung in Deutschland. (ZDF online, 5. Mai 2018)

Krise im Kreißsaal - Eine Hebamme für fünf Frauen

05.05.2018

Seit 1992 ist der 5. Mai der Internationale Tag der Hebamme. Genützt hat das den Hebammen in Deutschland wenig: Ihre berufliche Situation hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert – wie Susanna Rinne-Wolf vom...

Hebammen-Mangel in deutschen Kreißsälen

04.05.2018

Wir haben immer mehr Geburten in Deutschland und immer weniger Geburtsstationen. Ein großes Problem, das am Ende vor allem Frauen trifft. Susanna Rinne-Wolf im Interview (ZDF, heute plus, 4. Mai 2018)

Arbeitsbedingungen für Hebammen – Was läuft schief?

03.05.2018

Eigentlich machen Hebammen ja einen Traumjob: Sie begleiten Menschen bei den wohl emotionalsten Momenten im Leben. Jetzt kommt das „Aber“: Die Arbeitsbedingungen von Hebammen in Deutschland machen es ihnen ganz schön schwer. Hohe...

Pflegenotstand gibt es auch im Kreißsaal

02.05.2018

Seit 70 Jahren setzt sich der Saarländische Hebammenverband für bessere Bedingungen in der Geburtshilfe ein. Sorgen macht den Frauen der Pflegenotstand. Von Christine Kloth (Saarbrücker Zeitung, 2. Mai 2018)

Der Hebammenberuf ist im Umbruch

26.04.2018

Hebammen werden gesucht, hofiert, gelobt. Doch was bringt all die Wertschätzung, wenn sie sich nicht auszahlt? Und jetzt steht auch noch eine Reform der Ausbildung bevor. Der Beruf ist im Umbruch. (Berliner Morgenpost, dpa, 26....

Zahl der Hebammen in Deutschland ganz leicht gestiegen

24.04.2018

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Hebammen in Deutschland ist leicht gestiegen. Rund 11 100 Hebammen und Entbindungspfleger halfen 2016 in deutschen Krankenhäusern bei der Geburt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. 2015 waren...

11 077 Hebammen und Entbindungspfleger leisteten 2016 Geburtshilfe in Krankenhäusern

24.04.2018

WIESBADEN – Im Jahr 2016 leisteten insgesamt 11 077 Hebammen und Entbindungspfleger Geburtshilfe in deutschen Krankenhäusern. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Hebammentages am 5. Mai...

Engpässe in Kreißsälen und Kliniken - Die Probleme beginnen bei der Geburt

17.04.2018

Steigende Geburtenzahlen, räumliche Kapazitätsengpässe und die Schließung von Geburtshilfeabteilungen im Umland gestalten die Versorgung von Schwangeren und Neugeborenen in München schwierig. Von Sven Loerzer (Süddeutsche...

< 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 >
Zuletzt geändert am 12.12.2018