Deutsch English

Pressestelle

Nina Martin
(Leiterin Kommunikation und Pressearbeit)

Robert Manu
(Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin 

 

 

Aktuelle Pressemitteilungen

Equal Pay Day 2018: Hebammenverband setzt sich für gerechte Vergütung von Hebammen ein

15.03.2018

Hebammen begleiten Frauen bei Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Sie ermöglichen Frauen mit ihren Kindern und Familien einen bestmöglichen Start ins gemeinsame Leben. Diese verantwortungsvolle Tätigkeit wird gesellschaftlich...

Eine gewaltfreie Geburt ist Frauenrecht

06.03.2018

Hebammenverband fordert anlässlich des Frauentags ein Umdenken in der Geburtshilfe

Koalitionsvertrag übernimmt Forderungen des Deutschen Hebammenverbandes

07.02.2018

Der neue Koalitionsvertrag von Union und SPD beinhaltet die Umsetzung von drei Hauptzielen des Deutschen Hebammenverbandes e. V. (DHV). Seit Jahren verweist der Verband auf die zunehmende Verschlechterung der Geburtshilfe in...

Neuer Hebammenstudiengang ohne Hebammen

08.01.2018

Hebammenverband kritisiert Universität Tübingen

Neue Präsidentin des Hebammenverbands tritt ihr Amt an

29.11.2017

Der Deutsche Hebammenverband e.V. (DHV) hat eine neue Präsidentin. Mit großer Mehrheit wählten in Berlin rund 200 Delegierte aus allen Bundesländern Ulrike Geppert-Orthofer aus Freiburg zur Präsidentin des DHV für die kommenden...

Hebammenhilfe für die Zukunft sichern

21.11.2017

Hebammenverband stellt berufspolitische Weichen für 2018.

Stillen fördern – gemeinsam

28.09.2017

Hebammenverband fordert zur diesjährigen Weltstillwoche öffentliche Einrichtungen zur Förderung des Stillens auf.

Einschnitte in die Berufsausübung von Hebammen - Hebammenverband kritisiert Beschluss der Schiedsstelle

12.09.2017

Eine Schiedsstelle, die zwischen den Hebammenvertreterinnen und den Gesetzlichen Krankenkassen vermitteln sollte, hat am 5. September in Berlin weitreichende Einschnitte in die Berufsausübung von freiberuflichen Hebammen...

Einladung zur Deutschlandtour: Der DHV macht Stationen in allen 16 Bundesländern

14.08.2017

Über 23.000 Hebammen arbeiten in Deutschland. Sie unterstützen als Fachfrauen jeden Tag unzählige Frauen und Familien rund um die Geburt. Seit Jahren sieht sich der Berufsstand immer größeren Herausforderungen gegenüber: von...

Hebammen sind weiterhin abgesichert

29.06.2017

Gruppenhaftpflichtversicherung des Hebammenverbands bis 2021 verlängert

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>
Zuletzt geändert am 15.03.2018