Deutsch English

Neue Online-Plattform

Corona-Hilfsinitiative

Wir wollen helfen

Helfer haben Helfer

Online lernen

Wenn Sie für Ihr frisches Wissen zu Corona Fortbildungsstunden nachweisen möchten, dann besuchen Sie OlGA. Zum Thema „Digitale Beratung und Kurse“ finden Sie hier einen Fortbildungsnachweis. Es entstehen weitere für jeweils zwei Notfallstunden für die Kurse „Persönliche Schutzausrüstung“ und „Aktuelles zu Corona“.

Ausbildung, Studium und Fortbildung in der Coronazeit

Ausbildung und Studium

Durchführung von Externaten in der Coronazeit:

Fragen und Antworten zur Hebammenausbildung und zum -studium

Fortbildung

  • Wiederaufnahme der Hebammentätigkeit: Um Hebammen in dieser besonderen Lage wieder schnellstmöglich für die Versorgung zu gewinnen, ist übergangsweise die Wiederaufnahme der Hebammentätigkeit nach den Regelungen des Vertrages nach § 134a geändert worden. Die spezifische Regelung für die Wiederaufnahme der Hebammentätigkeit ist von 18 Monaten auf sechs Jahre erhöht worden. Das heißt, dass die Wiederaufnahme der Tätigkeit vor sechs Jahren nach der letzten Leistungserbringung keine besonderen Maßnahmen (Qualifikationserwerb) zur Wiederaufnahme benötigt. Diese Regelung gilt nur in der Zeit der Corona-Pandemie. In den Erläuterungen zur Änderungsvereinbarung finden Sie den entsprechenden Hinweis auf Seite 10.
  • Fristverlängerung der QM-Anforderungen: Alle Fristen im Rahmen der Qualitätsvereinbarung nach der Anlage 3 zum Vertrag nach § 134a werden bis sechs Wochen nach Aufhebung der Gefährdungseinschätzung „hoch“ des Robert-Koch-Institut zur aktuellen COVID19-Pandemie verlängert. Das heißt, dass dies auch die Fortbildungspflicht des Vertrages nach § 134a betrifft (s. Erläuterungen zur Änderungsvereinbarung).
  • Fortbildungen des DHV: Aufgrund der Coronasituation gibt es derzeit viele Veränderungen und Verschiebungen bei den Veranstaltungen. Einen aktuellen Überblick erhalten Sie in unserer Fortbildungsübersicht.
  • Online-Fortbildungen:

Zuletzt geändert am 16.06.2020