Deutsch English

Kontakt:

Klinikum Niederberg
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Leitung: Dr. Gerd Degoutrie

Kreißsaal
Leitung: Hebamme Dagmar Laufer
Robert-Koch-Straße 2, 42549 Velbert
Telefon: 02051 982-1704
kreisssaal(at)klinikum-niederberg.de

» weitere Informationen www.klinikum-niederberg.de

Der Hebammengeleitete Kreißsaal am Klinikum Niederberg in Velbert

Warum wurde der HK in Velbert eröffnet?

Dagmar Laufer, die Leiterin des Hebammenkreißsaals - © Foto: Philip Kistner Bereits 2005 hörten die Hebammen vom Klinikum Niederberg auf Kongressen von dem Projekt Hebammengeleiteter Kreißsaal. Die ersten derartigen Kreißsäle in Bremen und Hamburg wurde mit wissenschaftlicher Begleitung durch die Fachhochschule Osnabrück implementiert. „Das war doch genau das, was wir angestellten Hebammen immer wollten: gesunden Frauen eine selbstbestimmte Geburt, im eigenen Rhythmus, aus eigener Kraft und fernab der Klinikroutine zu ermöglichen“, erinnert sich Dagmar Laufer, Leitende Hebamme in Velbert.

Wie fängt man das an?

Hebammenkreißsaal Velbert - ©: Foto: Andreas Fischer

Es war schnell klar, dass ein hohes Maß an Flexibilität, Verantwortungsbereitschaft und der Wille, eingetretene Pfade zu verlassen, vonnöten sein würden. Und es würde viel Arbeit auf das Team zukommen. „Noch war es nur so eine Idee: HK, das könnte großartig sein. Hebammenarbeit, wie wir sie uns vorstellten.“ Es wurde viel gesprochen, diskutiert, abgewogen: Können wir das überhaupt noch? Keine PDA, kein Wehentropf? Ist die 1:1-Betreuung personell leistbar?

Als 2006 das Handbuch HK der FH Osnabrück heraus kam, ging plötzlich alles sehr schnell, das Projekt wurde in Velbert gestartet. Die Hebammen bildeten sich auf unterschiedlichsten Gebieten fort. Lange Bekanntes wieder aufgefrischt, ganz Neues erlernt,  viele Gespräche mit den Ärzten und anderen involvierten Fachabteilungen geführt,  gemeinsam mit den Ärzten den Kriterienkatalog erarbeitet, Standards festgelegt und vieles mehr. Weitere zwei Jahre später konnte dann im August 2008 nach arbeitsreicher Zeit der HK am Klinikum Niederberg eröffnet werden. Ein großer Tag für die Hebammen!

Wie fühlt es sich jetzt an?

Hebammenkreißsaal Velbert - ©: Foto: Andreas FischerDie Nachfrage nach der Hebammengeleiteten Geburt hat das Team in Velbert überrascht. „In den ersten eineinhalb Jahren haben sich fast 100 Frauen zur hebammengeleiteten Geburt angemeldet“, sagt Dagmar Laufer. Alle Hebammen sind sich einig, dass eine hebammengeleitete Geburt  ohne Intervention nicht nur von der werdenden Mutter viel Kraft erfordert, sondern auch von der Hebamme. „Aber wir sind wie die Frauen stolz und zufrieden, wenn am Ende eine gesunde glückliche Familie den Kreißsaal verlässt.“ Die Frauen werden auch im Wochenbett von den Hebammen betreut, sodass der mit den Vorgesprächen begonnene intensive Kontakt bis zur Entlassung  weitergeführt wird. Die Frauen sind rundum zufrieden und stolz auf ihre Leistung. Sie nehmen die Erfahrung, sich einer großen Herausforderung gestellt zu haben, mit nach Hause.

Die Hebammen freuen sich, den Frauen im Raum Velbert dieses Angebot machen zu können.

Zuletzt geändert am 05.04.2017