Deutsch English

Ausgabe Mai 2017

Schwerpunktthema: Ausbildung

Thema
Reform der Berufsgesetze: Der Countdown läuft 
Die Vollakademisierung des Hebammenberufs ist beschlossene Sache. Der DHV muss nun Vorschläge für das neue Berufsgesetz erarbeiten und dabei gewohnte Strukturen durch Konzepte ersetzen, die künftig für alle Gesundheitsfachberufe geeignet sind. Von Yvonne Bovermann 

Interprofessionalität im dualen Hebammenstudiengang Jena 
Im Jahr 2014 startete in Jena ein Pilotprojekt für interprofessionelles gemeinsames Lernen von Studierenden der Hebammenkunde und anderer medizinischer Fachbereiche. In der Hochschulausbildung hat damit eine neue Ära begonnen. Von Antje Roth 

Eine
Hamburger Spezialität: hauptamtliche Praxisanleitung für WeHen
In Hamburg gibt es neben den Anleiterin­nen aus den Kreißsaal-Teams noch hauptamtliche Praxisanleiterinnen. Auch durch deren Arbeit hat sich die Ausbildung der werdenden Hebammen deutlich verbessert. Eine von ihnen, Renate Nielsen, gewährt einen Einblick in ihre Arbeit. Von Bettina Salis 

Als Lehrhebamme auf Madagaskar
Madagaskar gehört zu den ärmsten Ländern der Erde und ist in vielen Bereichen auf die Hilfe ausländischer Fachleute angewiesen. Dazu gehört auch die Fort- und Weiterbildung von Hebammen. Von Christine Mändle

Wissen

Familienvorbereitung als Teil der Geburtsvorbereitung 
Hebammen sind Schlüsselfiguren bei der Arbeit mit werden­den Eltern und Familien. Um dieser Funk­tion umfassend gerecht werden zu können, müssen sie ihre Geburtsvorbereitungskurse künftig um wichtige Themen der Fami­lienvorbereitung erweitern. Von Gesa Niggemann-Kasozi 

Leihmutterschaft in Indien – wo Ethik keine Lobby hat 
Leihmutterschaft wird international kontrovers diskutiert. Während sie in vielen Industrieländern grundsätzlich verboten ist, hat sie sich in Indien zu einem lukrativen Markt entwickelt. Doch Leihmutter zu werden ist dort selten eine freie Entscheidung, sondern Ausdruck bitterer Not. Von Birgit Reime 

Geburtshilfe in der kanadischen Provinz Ontario 
Hebammen genießen im kana­dischen Ontario starke gesellschaftliche Wertschätzung. Obwohl es nur wenige gibt. Die gesamte Geburtshilfe zeigt viele Lücken – insbesondere für die Mütter. Von Heike Ulmer 

Foren

Stillforum

  • Pyrrolizidin-Alkaloide: Schadstoffe in Baby-Tees

Forschungsforum

Aktuelle Studien 

  • Prävention schwerer vaginaler Geburtsverletzungen
  • Hausgeburtshilfe in den USA – evolutionärer Ursprung und moderne Herausforderung
  • Extrem unreife Frühchen haben später häufig Entwicklungsstörungen

kurz und knapp 

QM-Forum

  • Dokumentation und Archivierung

Rechtsforum

  • Neue Entgeltordnungen seit dem 1. Januar 2017 in Kraft: Auswirkungen auf Hebammen im Kreißsaal mit akademischen Abschluss 

WeHenforum

  • Die Delegierten des BR WeHe 

Leserinnenforum

  • Kein Konzept zur nachhaltigen Behebung des Hebammenmangels
  • »Wir brauchen sie, die Frauen, die jetzt lernen ...« 

Bücherforum

  • Rezensionen 

Veranstaltungsforum

  • Tipps für Veranstaltungen 
  • Hebammentreffen 


DHV
Nachrichten aus dem Bundesverband 

  • Freitext der Präsidentin: Gute Geburtshilfe dank Hebammen
  • Eins-zu-zwei-Betreuung durch Beleghebammen: Informationen zum Schiedsstellentermin
  • „Starre Regeln bilden die Realität nicht ab“: Interview mit einer Beleghebamme
  • Strukturentwicklung im DHV: Interview, Teil 5
  • Internationaler Hebammentag 2017: Für eine gute Geburtshilfe!
  • G-BA ändert Kinder-Richtlinie
  • Nachmachen erlaubt: DHV-Wettbewerb für angestellte Hebammenteams
  • Antragswesen im DHV
  • Rauchfrei unterwegs? – Selbstverständlich: Interview mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler
  • Tipp vom DHV: Gemeinsame Schwangerenvorsorge von Arzt und Hebamme
  • Rechtsschutz-Versicherung des DHV
  • Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017
  • Termine_Mitteilungen_Meldungen
  • Ausschreibungen: Ämter im DHV


Fortbildungen

  • DHV-Fortbildungen 
  • Fortbildungskalender 


Nachrichten aus den Landesverbänden 

Service
Buchempfehlungen 
Stellenangebote 
Verschiedenes

Zuletzt geändert am 02.05.2017