Deutsch English

Wissenschaftsforum: Hebammenforschung - aus der Praxis für die Praxis

2014 war das Hebammenforum die erste deutschsprachige Hebammenzeitschrift, die der Hebammenforschung mit peer-reviewten Forschungsarbeiten diese international anerkannte Art der Veröffentlichung bot – damit die noch junge deutschsprachige Hebammenforschung gefördert und der Theorie-Praxis-Transfer angekurbelt wird. Denn nur wenn Forschungsergebnisse verfügbar sind, können sie in der Praxis umgesetzt werden. Ein Fachkommentar zu jeder Originalarbeit hilft Leserinnen und Leser, die Ergebnisse einzuordnen.

Call for Papers

Wissenschaftlerinnen hebammenrelevanter Studien sind herzlich eingeladen, ihre Arbeiten beim Wissenschaftsforum einzureichen. 

Kontaktieren Sie uns unter: drexelius(at)hebammenforum.info 

Sie können uns Ihre Arbeit auch gern vorab schicken, wenn Sie unsicher sind, ob sie für das Wissenschaftsforum geeignet ist. Hier erhalten Sie Hinweise zur Manuskriptgestaltung

Aktuelle Ausgabe

Wehrstedt C, Müller-Rockstroh B, Rost K: Zwischen Idealismus und Pragmatismus: berufsbiografische Entscheidungen außerklinisch arbeitender Hebammen. Wissenschaftsforum 2017; 3: 3-8

Download

Ältere Ausgaben

Die erste und und zweite Ausgabe des Wissenschaftsforums können Sie im Online-Shop bestellen. Der Preis beträgt 1 € pro Stück.

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, Berlin; Prof. Dr. Nicola Bauer, Bochum; Jule Friedrich, Hamburg; PD Dr. Mechthild Gros, Hannover; Dr. Sven Hildebrandt, Stolpen; Silvia Hofer, Berlin; Margarita Klein, Hamburg; Prof. Dr. Petra Kolip, Bielefeld; Dr. Christine Loytved, Lubeck; PD Dr. Birgit Reime, Waldkirch; Prof. Dr. Friederike zu Sayn-Wittgenstein, Osnabruck; Prof. Dr. Rainhild Schafers, Munster; Prof. Dr. Beate Schucking, Leipzig; Dr. Clarissa Schwarz, Berlin; Katja Stahl, Hamburg; Prof. Dr. Klaus Vetter, Berlin; Anke Wiemer, Storkow

Zuletzt geändert am 05.09.2017