Deutsch English

Aktuelles

Wir rufen Sie dazu auf: Machen Sie Externatsplätze möglich.

Die Betreuung Schwangerer durch Hebammen mithilfe digitaler Technik hat sich in der Pandemie gut bewährt. Das zeigt ein aktueller Forschungsbericht...

Die befristete Vereinbarung über Leistungserbringung von freiberuflich tätigen Hebammen mit Kommunikationsmedien und Materialmehraufwand im...

Gemeinsam mit den Landesverbänden und der Hebammengemeinschaftshilfe (HGH) organisieren wir verschiedene Hilfen und informieren Sie hier laufend.

Ab dem 1. Juli 2021 tritt die Fortschreibung der befristeten Vereinbarung über Leistungserbringung von freiberuflichen Hebammen mit...

Online-Vermittlungsplattform für Hebammenleistungen hat bereits über 10.000 Schwangeren „ihre“ Hebamme vermittelt.

Zuerst die schlechte Nachricht: Auch in diesem Jahr kann der Internationale Hebammenverband (ICM) seinen Kongress nicht vor Ort in Bali stattfinden...

Drei Tage, rund 70 Stunden Programm, 1550 Teilnehmer*innen und rund 60 Aussteller, Vereine und Selbsthilfegruppen: „Es war ein großartiger,...

Neben klinischen und außerklinischen Geburtshilfe-Kontexten standen auch wieder berufspolitische und Themen der Digitalisierung auf dem Programm....

Ein ereignisreicher Tag mit vielen Fachforen, unter anderem die Frauenzentrierte Hebammenarbeit in der Schwangerschaft, hier einige Eindrücke des...

 

»
09.15-13.15 Forschungsworkshop Vormittag
»14.30-18.45 Forschungsworkshop Nachmittag
»13.45-14.30 Posterpräsentationen

« Zurück zur Gesamtübersicht
« Vorkongress
» Hauptkongress

SONNTAG, 5. Mai

Moderation: Ursula Jahn-Zöhrens, Andrea Bosch

09.15-13.15 Forschungsworkshop Vormittag

09.15-
09.30
Begrüßung
Ursula Jahn-Zöhrens
1. Vorsitzende der Hebammen-
gemeinschaftshilfe (HGH) e.V.
09.30-
10.00

Psychosoziale Belastungssituationen berufserfahrener Hebammen

Britta Boente
B.Sc., Hebamme, Pflegewissenschaftlerin Katholische Hochschule NRW Mönchengladbach
10.00-
10.30

Hebammenarbeit in der Situation des Schwangerschaftsabbruchs im zweiten und dritten Trimenon
Eine Grounded Theory Studie mit Hebammen eines Schweizer Universitätsspitals

Gabriele Hasenberg
M.Sc., Dozentin ZHAW Institut für Hebammen

10.30-
11.00
Welche Einstellungen haben Hebammen gegenüber der intrapartalen Oxytocingabe bei risikoarmen Geburten?

Luise Lengler
B.Sc. (hons) in Midwifery, European Master of Science in Midwifery cand., Hebamme Medizinische Hochschule Hannover

in Zusammenarbeit mit Mechthild Groß und Stefanie Ernst

11.00-
11.30
Der Damm ohne Naht
Dammrissversorgung durch ­außer­klinisch tätige Hebammen: ­Ergebnisse einer Online-Befragung

Sylvia Kvasnicka
M.Sc., Hebamme
Hebammenordination

in Zusammenarbeit mit Christine Loytved und Martina König

11.30-
11.45
Pause 
11.45–
12.15

Zusammenarbeit im ­stationären Wochenbett
Eine qualitative ­Untersuchung zur Sichtweise von ­professionellen Helferinnen

Elisabeth Haselsteiner
Hebamme St.Josef Krankenhaus, A-Wien

12.15–
12.45

Die psychische Verarbeitung ­schwieriger Geburtsverläufe durch die betreuenden Hebammen
Eine qualitative Untersuchung

Andrea Schnitt
cand.-psych., Hebamme,
„berliner hebammenladen”,
Freie Universität Berlin
12.45–
13.15
Postnatale Depressionen
Assessmentinstrumente erleichtern den Pflegealltag und verbessern die Versorgungsqualität

Susanne Knüppel-Lauener
Liz. Erziehungswissenschaft, Pflegefachfrau Psychiatrische Pflege und Gesundheitsschwester · Universität Witten/Herdecke
University of Applied Sciences and Arts of Southern Switzerland

in Zusammenarbeit mit Wilfried Schnepp

14.30-18.45 Forschungsworkshop Nachmittag

14.30-
15.00

Innovative Wege beschreiten – primärqualifizierend Hebammenkunde studieren
Bachelor-Studiengang Hebammenkunde an der Hochschule für Gesundheit in Bochum

Prof. Dr. Nicola H. Bauer
Professorin für Hebammenwissenschaft
Hochschule für Gesundheit Bochum

in Zusammenarbeit mit Rainhild Schäfers, Barbara Beck, Monika Kraienhemke, Elke Mattern, Birgitta Nickolaus und Andrea Villmar

15.00-
15.30
„Hier unten kommt ja gar nichts an...!”
Gute Kommunikation fördert
normale Geburten und ein positives Geburtserlebnis

Susanne Huhndorf
WeHe · Hebammenschule Hannover

in Zusammenarbeit mit Mareike Kubela

15.30-
16.00
Der Einfluss von Hypnose unter der Geburt auf den Schmerzmittelbedarf/ -verbrauch von Gebärenden

Kai-Esther Schlender
Studierende der Hebammenkunde

16.00-
16.30
Nutzerzentrierte Entwicklung eines e-Learning Tools zur Lernerfolgs­kontrolle für Hebammen

Peggy Seehafer
Mag. Artium, Anthropologin, Hebamme
GynZone - Incuba Science Park Skejby

in Zusammenarbeit mit Sara Kindberg

16.30-
17.00
Pause
17.00-
17.30
Vorstellungen schwangerer Frauen von Geburt und vom GebärenChristine Allgeier Dipl.-Pflegewirtin (FH) M.A., Hebamme,
Leitung Studiengang Hebammenwesen
Hochschule Ludwigshafen am Rhein
17.30-
18.00
Entscheidungsfindungsprozess bezüglich des Geburtsmodus von schwangeren Frauen nach vorangegangenem Kaiserschnitt
Eine hermeneutisch-interpretative Analyse problemzentrierter Interviews

Andrea Materne
cand. M.Sc. (Gesundheits- und Pflegewissenschaft), Hebamme, Dipl.Soz.päd./arb. (FH)
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

in Zusammenarbeit mit Gertrud Ayerle

18.00-
18.30
Die Geburt im außerklinischen Setting bei Status nach Sectio

Lea Beckmann
M.Sc., Hebamme, Pflege- und Gesundheitswissen-
schaftlerin, HS Osnabrück

in Zusammenarbeit mit Claudia Hellmers, Charlotte Ullrich

18.30-
18.45
Zusammenfassung und VerabschiedungUrsula Jahn-Zöhrens
1. Vorsitzende der Hebammen-
gemeinschaftshilfe (HGH) e.V.

 

« Vorkongress
» Hauptkongress

Zuletzt geändert am 27.01.2015