Deutsch English

Aktuelles

Ob außerklinisch oder im Kreißsaal: Die Geburtseinleitung mit Rizinusöl ist eine häufig angewendete Methode. Die aktualisierte AWMF-Leitlinie...

Die Fortschreibung der befristeten Vereinbarung über Leistungserbringung von freiberuflichen Hebammen mit Kommunikationsmedien und Materialmehraufwand...

Deutscher Hebammenverband fordert die Umsetzung des Nationalen Gesundheitsziels – für Frauen, Kinder und Familien

Jetzt anmelden! Stellen Sie sich Ihr ganz persönliches Kongressprogramm zusammen, und informieren Sie sich über die regelmäßigen Ergänzungen und...

Zum 1. März 2021 werden die Zuschläge zu den Materialpauschalen im Zusammenhang mit dem Coronavirus erhöht. Dies betrifft die Zuschläge bei Kontakten...

Die Zukunft des Hebammenwesens hat am Sonntag, 24. Januar 2021 eine neue, starke Gemeinschaft von Mitgestalter*innen gewonnen.

Deutscher Hebammenverband zieht positive Bilanz

Im deutschsprachigen Raum findet der Großteil der Geburten vaginal statt. Dennoch fehlten bisher Empfehlungen auf hohem Evidenzniveau.

Neuer Haftpflichtversicherungsvertrag mit höherer Deckung bietet mehr Sicherheit für Hebammen

Rund 200 Teilnehmerinnen diskutieren digital die Herausforderungen und Ziele für das kommende Jahr

Die Aktion "Erzählcafé - Der Start ins Leben"

Sitzung 6, 16.30-18.00

Cecilia Colloseus

Im geplanten Beitrag soll die Auswertung der Aktion „Erzählcafé – Der Start ins Leben“ vorgestellt werden.

Das 2014 von der Hebamme Lisa von Reiche und der Medizinerin Stefanie Schmid-Altringer ins Leben gerufene Projekt hat das Ziel, auf die problematische Situation der gegenwärtigen Geburtshilfe aufmerksam zu machen und einen öffentlichen Dialog anzuregen. Zu diesem Zweck rufen die Initiatorinnen bundesweit dazu auf, öffentliche Treffen nach der Methode des moderierten Erzählcafés zu veranstalten. Frauen aller Generationen haben hier die Möglichkeit, über ihre Geburtserlebnisse zu sprechen und sich mit anderen auszutauschen. Im geschützten Raum des Erzählcafés steht nicht das geburtsmedizinische Fachwissen, sondern das Erfahrungswissen der Frauen im Mittelpunkt. Gerade der Austausch zwischen den Generationen eröffnet für die Beteiligten neue Horizonte und zeigt auf, inwiefern Gebärerfahrungen zeit- und kulturspezifisch sind und welche Faktoren als universell gelten können. Moderiert und begleitet von Hebammen und Ärztinnen ermöglicht das Erzählcafé außerdem den Dialog zwischen Expertinnen und Laien und eine gemeinsame kritische Reflexion der heutigen Geburtskultur.

Die unter anderem vom Deutschen Hebammenverband unterstützte Aktion soll vorerst bis Ende 2015 laufen und anschließend nach quantitativen und qualitativen Kriterien evaluiert werden. Die hierdurch gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage des geplanten Beitrags. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach der Verteilung von Wissensbeständen und dem Verhältnis von Hebammen- und individuellem Erfahrungswissen.

Weitere Informationen zur Aktion: www.erzaehlcafe.net

Hinweis: Alle Inhalte dieser Internetseite sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung, auch in Teilen, nur nach schriftlicher Genehmigung durch den Deutschen Hebammenverband e.V.

« Programmübersicht Dienstag Nachmittag

Zuletzt geändert am 04.01.2016