Deutsch English

Lunchsymposium Fa. Biologische Heilmittel Heel GmbH

Herausforderungen in der Hebamenarbeit – Lösungen sind gefragt

Dr. Wolf-Rüdiger Jonas, Kiel; Jennifer Jaque-Rodney, Bochum

Dienstag, 3. Mai 2016, 13.00-14.00 Uhr

"Mutter(un)glück“ – wenn Frauen nach der Geburt in scheinbar grundlose Traurigkeit verfallen

Nicht immer erleben Frauen Schwangerschaft und Geburt als unbeschwert und schön. Statt des erwarteten Mutterglücks können sich Traurigkeit, Überforderung, Schlafstörungen, Schuldgefühle und Bindungsbeeinträchtigungen zum Kind einstellen. Aus Scham und Schuldgefühlen heraus fällt es vielen Frauen schwer, sich anderen Menschen anzuvertrauen.

Seelische Erkrankungen im Wochenbett sind immer noch ein großes Tabuthema. Dabei kommen sie häufiger vor, als landläufig angenommen. Es wird davon ausgegangen, dass ca. 10 – 20 % der Mütter an einer Behandlungsbedürftigen Depression im Wochenbett leiden.

Kultursensible Haltung in der Hebammenarbeit

Die Welt öffnet sich, Menschen unterschiedlicher kultureller Orientierung treffen in allen Lebensbereichen aufeinander. Auch in der Hebammenarbeit ist interkulturelle Kompetenz, die Fähigkeit mit Menschen verschiedener Kulturen erfolgreich und angemessen zu interagieren, gefragt. Die Referentin Jennifer Jaque-Rodney informiert in ihrem Vortrag über den sensiblen Umgang mit werdenden Müttern und Eltern aus verschiedenen Kulturkreisen.

zurück zur Übersicht

Zuletzt geändert am 05.03.2016