Deutsch English

Lunchsymposium Fa. Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH

Roter Fleck beim Baby? Roter Alarm? Die Früherkennung des infantilen Hämangioms

Dr. Ingo Königs, Hamburg

Montag, 2. Mai 2016, 12.30-13.30 Uhr

Das infantile Hämangiom ist die häufigste Tumorart bei Säuglingen. 3 – 10 % aller Neugeborenen sind davon betroffen. Es handelt sich um einen Gefäßtumor, der in der Regel gutartig ist, nicht behandelt werden muss und sich meist selbstständig wieder zurückbildet. Doch kommt es in etwa 12 % der Fälle zu Komplikationen, die vom Spezialisten umgehend therapiert werden müssen. 

Das Symposium mit Dr. Ingo Königs vom Altonaer Kinderkrankenhaus (Hamburg), Leiter der Sektion für Brandverletzungen, plastische und rekonstruktive Chirurgie im Kindesalter und Oberarzt Abteilung für Kinderchirurgie zeigt, welche Rolle eine Früherkennung während der Nachsorge spielt und anhand welcher Kriterien infantile Hämangiome erkannt werden können. Dadurch können deutliche Verbesserungen im Behandlungsablauf erzielt werden und schwerwiegende Fälle verringert werden.

zurück zur Übersicht

Zuletzt geändert am 11.04.2016