Deutsch English

WHO-Richtlinie gibt Gebärenden mehr Rechte

16.02.2018

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Trend zu immer mehr medizinischen Interventionen während der Geburt kritisiert. In vielen Fällen sei das überflüssig und könne Mutter oder Kind gefährden, teilt die Organisation mit. Sie wandte sich etwa gegen den immer häufigeren Einsatz von Wehenmitteln zur Beschleunigung der Geburt. Die WHO hat deshalb neue Richtlinien für Geburten herausgegeben. (Berliner Morgenpost, 16. Februar 2018)

https://www.morgenpost.de/web-wissen/article213456871/WHO-Richtlinie-gibt-Gebaerenden-mehr-Rechte.html


Zuletzt geändert am 20.11.2017