Deutsch English

Pressestelle

Nina Martin
(Leiterin Kommunikation und Pressearbeit)

Robert Manu
(Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

DHV-Büro Berlin
Alt Moabit 92
10559 Berlin

Fon +49 030 3940 677 30
Fax +49 030 3940 677 49

presse@
hebammenverband.de

Büro Berlin

23 Prozent mehr Ausbildungsplätze für Hebammen

24.05.2018

Der Deutsche Hebammenverband hat nachgefragt: Bis Ende des Jahres sollen rund 570 neue Ausbildungsplätze und 90 zusätzliche Studienplätze geschaffen werden. "Hebammen werden dringend gebraucht. Wir freuen uns deshalb, dass zukünftig mehr Hebammen in den Beruf starten", so Ulrike Geppert-Orthofer, Präsidentin des DHV. Der Verband verweist jedoch auch darauf, dass Deutschland eines der letzten Länder in der EU ist, in dem Hebammen noch nicht vollständig an Hochschulen ausgebildet werden. Die Akademisierung des Hebammenberufs muss aber laut einer EU-Richtlinie bis 2020 erfolgen. Von Eva Quadbeck (RP-Online, 24. Mai 2018)

https://rp-online.de/politik/deutschland/pflege-13000-neue-stellen-geplant-23-prozent-mehr-ausbildungsplaetze-fuer-hebammen_aid-22822735


Zuletzt geändert am 15.03.2018