Deutsch English

Mitgliedschaften und Kooperationen

Der Deutsche Hebammenverband arbeitet mit zahlreichen Organisationen und Verbänden zusammen. Hier eine Auswahl:

Arbeitskreis Frauengesundheit (AKF)

Der AKF ist ein unabhängiges Fachfrauennetzwerk zum Thema Frauengesundheit, das die Interessen von Frauen als Patientinnen, als Expertinnen und als Bürgerinnen vertritt. Ziele sind eine größere Geschlechtergerechtigkeit und eine Erneuerung des Solidarsystems.  Zur Webseite

Aktionsbündnis Patientensicherheit

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit setzt sich seit 2005 für eine sichere Gesundheitsversorgung ein und widmet sich der Erforschung, Entwicklung und Verbreitung dazu geeigneter Methoden. Zur Webseite

Bündnis gegen Schütteltrauma

Zusammen mit dem bundesweiten „Bündnis gegen Schütteltrauma” klärt das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) im Auftrag des Bundesfamilienministeriums über die Gefahren des Schüttelns von Säuglingen und Kleinkindern auf. Zur Webseite

Deutscher Frauenrat

Der Deutsche Frauenrat ist die politische Interessenvertretung von über 50 bundesweit aktiven Frauenverbänden und -gruppen gemischter Verbände und damit die größte Frauenlobby in Deutschland. Zur Webseite

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft (DGHWi)

Die Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft (DGHWi) fördert als unabhängige wissenschaftliche Fachgesellschaft hebammenwissenschaftliche Forschung, Lehre und Praxis. Zur Webseite

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG)

Die Deutsche Gesellschaft für psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG) hat das Ziel, die Bedeutung der Psychosomatik in Versorgung, Forschung und Lehre zu stärken.Zur Webseite

Deutscher Pflegerat

Der Deutsche Pflegerat e.V. ist seit 1998 Dachverband der bedeutendsten Berufsverbände des deutschen Pflege- und Hebammenwesens. Claudia Dachs sitzt als Vertreterin des DHV im Präsidium des DPR.Zur Webseite

European Midwives Association (EMA)

Die EMA ist der europäische Hebammenverband. Es geht ihm neben dem Austausch untereinander um Mindeststandards in der Hebammenausbildung und- praxis sowie um Mitgestaltung der EU-Gesundheitspolitik. Zur Webseite

International Confederation of Midwives (ICM)

Der internationale Hebammenverband (ICM) hat es sich zum Ziel gesetzt, dass überall auf der Welt jede Schwangere und die Neugeborenen Zugang zu Hebammenhilfe erhalten.Zur Webseite

Zuletzt geändert am 06.11.2017